Heiner Montanus

Superintendent des Kirchenkreises Gelsenkirchen-Wattenscheid

Herr David Hirsch begleitet seit April 2017 den Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen bei der Erarbeitung einer Konzeption.

Diese soll konkret beschreiben, wie der Kirchenkreis seinen biblischen Auftrag vor Ort und in der Gemeinschaft seiner Gemeinden, Einrichtungen und Referate zeitgemäß und zukunftsfähig wahrnehmen will. Dabei benennt sie Leitsätze und Ziele für das Ganze der Arbeit im Kirchenkreis und setzt Schwerpunkte.

In Wahrnehmung seiner Aufgaben ist Herr Hirsch als Prozessbegleiter, Berater, Organisationsentwickler und Moderator vielfältig gefordert.

Dies spiegelt sich einerseits wider in der Fülle der zu bearbeitenden Aufgaben. Hier sind insbesondere die Erfassung und Quantifizierung der gegenwärtig und kurz- wie mittelfristig zu erwartenden kirchlichen, sozialen, kulturellen und demografischen Wirklichkeit und der damit verbundenen Herausforderungen zu nennen. Darauf aufbauend wird ausgeführt, mit welchen Mitarbeitenden (Anzahl, Profession) und Ressourcen (Finanzen, Räume) der Kirchenkreis seinen Auftrag zukünftig wahrnimmt. Und schließlich wird dargelegt, welche Maßnahmen zur Umsetzung der Kirchenkreiskonzeption geeignet sind und wie diese Umsetzung wiederum kontrollierend begleitet werden kann.

Zugleich zeigt sich die Herausforderung der Herrn Hirsch übertragenen Aufgabe auch an der Bandbreite und Disparität der Gruppen, mit denen und im Gegenüber zu denen die Konzeption zu erarbeiten ist:

Herr Hirsch moderiert die Sitzungen der mit der Erstellung der Konzeption beauftragten 15köpfigen Arbeitsgruppe und bereitet sie gemeinsam mit einem kleinen Team vor.

Er berät den Superintendenten des Kirchenkreises insbesondere hinsichtlich der Kommunikation von Zwischenergebnissen in den Kreis der Referate, die sich unterschiedlichen Arbeitsfeldern widmen und die von möglichen Veränderungen infolge der Konzeption am stärksten betroffen sind.

Im Juni 2019 hat Herr Hirsch die Diskussion des Entwurfs der Konzeption in der Kreissynode, in der Vertreter*innen divergierender Interessen und mit sehr unterschiedlichem Wissen um die Herausforderungen, vor denen „Kirche“ steht, vertreten sind, moderiert.

In all diesen Kontexten und Aufgabenstellungen hat sich Herr Hirsch bestens bewährt.

Dazu hat u.a. beigetragen, dass es ihm stets gelingt, schnell und gut in Kontakt zu Menschen zu kommen. Er besitzt die besondere Gabe, Fragen und Überlegungen Dritter aufzunehmen, sie ggf. im Gespräch zu konkretisieren und dann in den weiteren Prozess einzubinden. Damit baut Herr Hirsch Vertrauen auf und fördert die Bereitschaft der Beteiligten, sich auf neue oder gar skeptisch betrachtete Überlegungen und Arbeitsschritte einzulassen.

Hinzu kommt, dass Herr Hirsch über ein breites Fachwissen im Bereich kirchlicher Strukturen verfügt, das er mit seiner Kompetenz im Bereich der Organisationsentwicklung verbindet und immer neu fruchtbar macht für unseren Arbeits- und Beratungsprozess. Dies hat uns sehr geholfen, unter seiner Anleitung eine den örtlichen Gegebenheiten und Herausforderungen adäquate Konzeption zu erarbeiten.

Überzeugend ist ebenso die Flexibilität, mit der Herr Hirsch reagiert, wenn die Beratungen ins Stocken geraten oder sich im Kreis zu drehen drohen. Auch in solchen Situationen ist er zugleich Anwalt der Gruppe und ihrer Mitglieder wie der Aufgabenstellung und des Prozesses.

Dabei hilft ihm nicht zuletzt die Fülle kreativer Methoden, aus der er gezielt auswählt und die er sicher anwendet.

Erwähnt werden muss auch, dass Herr Hirsch eigene Vorstellungen zu Arbeitsergebnissen zwar dezent andeutet, diese aber nie so stark macht, dass der Eindruck entsteht, ihm folgen zu müssen, um zu guten Resultaten zu kommen. Dadurch fördert er den Diskussionsprozess und die Fähigkeit der Beteiligten, die erarbeitete Konzeption als ihre eigene zu verstehen und auch in kontroversen Diskussionen zu vertreten.

Wir danken Herrn Hirsch für sein überaus großes Engagement zugunsten unserer Sache. Wir freuen uns darüber, dass er die Erarbeitung der Konzeption äußerst kompetent und den Beteiligten wertschätzend zugewandt begleitet. Mit seiner Arbeit wie seinem Auftreten sind wir stets und in höchstem Maß zufrieden.

Sehr gerne empfehlen wir ihn weiter.